Digitale Probleme im Widerstand

Die allermeisten von uns sind wegen Corona in ein digitalen Raum abgedriftet, der ihnen vorher nicht bekannt war. Was wir machen im Widerstand ist gut und richtig.
Aber es bürgt auch immense Gefahren. Denn sie sagen zwar, es kommt erst ein neues Level an Überwachung. Doch ich muss euch mitteilen, dieser Level ist schon da.

Ich möchte Euch mit diesem Artikel auf zwei Dinge aufmerksam machen, die aus meiner Sicht immens wichtig sind zu verstehen.

Punkt 1 – nichts ist sicher.
Solange ihr euch im Netz bewegt , müsst ihr in Erwägung ziehen, dass Euch jemand erwischt.
Daher ganz meine Tipps:
gezielt auswählen, was ihr mit wem teilt.
Grössere öffentliche Telegram Gruppen meiden.
Nur Kanäle schützen eure Identität. Wenn Sie korrekt sind. Der Telegram-Kanal der Bundesregierung zum Thema Korona ist übrigens der größte in Deutschland.
Wer ist hier der Verschwörungstheorethiker?

Punkt 2 – Sicherheitslücken kennen.
Gerade im Bezug auf Telegram sind 3 Dinge besonders wichtig.

  • Wenn ihr einen Nutzernamen habt, seit ihr öffentlich zu finden, viele von uns brauchen den aber scheinbar.
  • In Telegram Gruppen, kann jeder jeden Teilnehmer auf der Liste sehen, auch wenn der oder sie nie schreibt.
  • Euer Telegramaccount kann von den Geheimdiensten easy übernommen werden , wenn sie eure Telefonnummern haben, daher immer die 2Step Authentifizierung benutzen mit einem Passwort , das nur Ihr wisst. Auch nicht notieren. (Quelle 1)
  • Telefonnummern von einem selbst abschalten in den Einstellungen
  • Alle unbekannten Sitzungen in Telegram beenden.

Naja warum ist das wichtig? Zum einen weil die Presse und Behörden oft Maulwürfe in den Gruppen haben.
Zum anderem, wenn man dem Staat nicht passt , wird vielleicht die Wohnung durchsucht und die Geräte eingesackt. (Attila Hildmann)
Einmal im Besitz eures Accounts dann haben sie gleich noch alle anderen mit am Wickel.

Weitere Sicherheitsrelevante Themen wie Abschalten des Internets und Zensur können in einem anderen Post behandelt werden.

Hier ein paar Quellen:

Quelle 1
https://www.vice.com/de/article/ezpjve/hacker-zeigen-wie-einfach-sich-whatsapp-und-telegram-trotz-verschluesselung-knacken-lassen

Hacker zeigt, wie einfach sich WhatsApp und Telegram knacken lässt
Trotz Verschlüsselung ist es sehr leicht für einen Angreifer, WhatsApp komplett zu übernehmen. Solange sich am Standard der……….

Attila Hildmann
https://www.rheinpfalz.de/politik_artikel,-staatsschutz-durchsucht-wohnung-von-attila-hildmann-_arid,5135138.html


Slider image

Nur ein kleiner Chat zwischen Freunden

Schau Dir mal an, wie einfach es ist, bei einem Chat für einen Angreifer dazwischen zu grätschen.

Slider image

Die Einstellungen auf Telegram

Slider image
Slider image

Das sind ein paar ernst gemeinte Tipps von Theo


0 0 abstimmen
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Über ein Kommentar würden wir uns freuen.x
()
x