Es bleibt nicht, wie es war- Martin Baron christliche Geschichte genial aufgearbeitet

Nach einem grandiosen Start in der Urgemeinde, gelang es dem feind schon sehr bald, Dinge in die Christenheit einzuschleusen, die in eine ungute Richtung führten.

Im 4.Jahrhundert kam es dann zu einer gewaltigen „Umstrukturierung“, die tragische Folgen haben sollte und dazu führte, dass das Christentum im Mittelalter nur noch ein dekadentes und widergöttliches Zerrbild von dem war, wozu Jesus Christus uns beauftragt hatte.

Doch dann griff Gott ein und es kam zu einer bemerkenswerten Wiederherstellung der neutestamentlichen Werte. Martin wirft mit dir einen ungewöhnlichen und provokativen Blick in die Kirchengeschichte und untersucht Verfall und Wiederherstellung des Christentums.

Ein spannender Abend, der mehr mit dir zu tun hat, als du vermutest.

Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich von meinem Geist ausgießen werde auf alles Fleisch Apostelgeschichte 2,17


0 0 Stimmen
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Über ein Kommentar würden wir uns freuen.x
()
x