Der göttliche Plan – von Ulla

von Ulla – Prophetie und geistiger Eindruck

Anfang Februar war ich zu einem Vortrag in der Pfingstgem. Pfaf. von Ingolf Elßel zum Thema “Israel”. Sonntagmorg. war eine Prophetie speziell für diese Gemeinde. Er sah die Gemeinde, wie eine Wandergruppe auf dem Weg der breit gehalten war, viel trockenes Land, jeder ging so seinen eigenen Weg.

Dann fing es etwas an zu grünen, die Gruppe war weiterhin lose, nicht eng beieinander. Dieser Weg ging dann auf eine Schlucht zu, li. und re. Felsen. dann fingen die Menschen an zu singen, dieses singen war der Beginn einer Art geistiger Einsicht. “Juda” heißt “Lobpreis” ist eine Speerspitze die den Boden aufpflügt. Da die Gruppe aber weiterhin so lose beieinander war, keine feste Gemeinschaft war, hatte der Lobpreis nicht diese Kraft.

So werdet ihr in eine Schlucht kommen der Weg ist eng, er engt die Möglichkeiten ein, die vorher an weite war, die Gruppe hatte keine Chance sich in dieser Phase zu zerstreuen, jeder wollte so schnell wie möglich durch diese enge Schlucht. Durch das Singen habt ihr nicht gestoppt, diese Schlucht und dieses enge zusammen sein gab dem Gesang eine mehrfache Intensität. Er war wie ein Trichter der nach oben stieg und in der geistigen Welt etwas auslöste.

Der Weg durch diese Schlucht war nicht sehr lang, die Zeit kann ich nicht sagen ob Monate o. ein paar Jahre, aber was ich sah was sehr schön es war wie ein Garten mit Bäumen viel Frucht, die Zeit in der Schlucht hatte die Gemeinde zusammengeschweißt. Ich sehe wie die Gruppe freudig unterwegs ist und sich mehrt und die Enge sich als etwas wertvolles erweist. Habe versucht diese Prophetie von ihrem Inhalt kurz wiederzugeben. Ich persönlich habe viel durch die Prophetie erkannt, Mir zeigt es Lobpreis, Anbetung Sprachengebet ist das was uns zusammenfügt, das ist unsere Waffe. Es rückt uns näher zusammen, alles grünt und blüht.

in der Zeit der geschlossenen Gemeinde gab es keine Gebetstreffen oder irgend welche geistigen Kontakte Corona hatte alles im Griff und ich hörte nur, ordne dich der Regierung unter. Nein nicht mit mir, aber ich war allein. Als die Gemeinde nach Pfingsten erstmals ihre Pforten öffnete, gab es Anweisungen wie der Gottesdienst verläuft, aber nichts über Corona und was wir jetzt tun. Ich war soooo traurig, nach dem Gottesdienst, aber auch hier hörte ich, ich muss mich unterordnen.

Ich sah die Demos, war offen, aber wollte nicht teilnehmen. Ich wäre gern in Pfaffenhofen mit einer Gebetsgruppe gestartet, allein ?? Ich wäre auch auf die Straße gegangen. Als die erste Demo in Berlin war, war ich erschüttert über so viel Gewalt. und weinte. In meinem Herzen brannte der Wunsch etwas mit Christen zu tun. Ich entdeckte auf You Tube,Christian Stockmann, sein Lied “Wach auf Deutschland, ich und auch dieses Lied, waren einfach zu rebellisch!!! christl.

Freunde, konnte niemand erreichen, alle zogen sich zurück. Ich bin sehr angetan von dem was Markus Haintz u. Michael Ballweg alles unternimmt. Starke Männer mit viel Einsatz!! In Frieden zu demonstrieren, ist eine großartige Idee. Trotzdem spürte ich, es muss etwas durch die Christen passieren. In meinem Herzen war klar, Gott muss Einzug halten, in so einer Demo.

Um es kurz zu machen, auf der 2.Demo Berlin 29.8.20 hieß es, jetzt werden Bilder um die Welt gehen, da die Medien so falsch liegen und die Welt wird sich ein Beispiel nehmen an Deutschland und demonstrieren. Die ganze Welt wird auf Deutschland schauen, und wir werden ein Vorbild sein für die ganze Welt, bzgl. Demos. Mir war klar das muss durch Gott geschehen.

Ich hatte schon längere Zeit in mir, die Welt muss sich beugen vor Gott, Buße tun umkehren, ja die ganze Welt wird sehen wie die Menschen vor Gott auf die Knie gehen, ja diese Bilder werden um die ganze Welt gehen. Deutschland wir ein Zeugnis sein für die Welt.

Ich sah Christian Stockmann am 29.8.20 auf der Bühne, fand es großartig ihn zu sehen, wunderbar, ja wir Christen müssen aufstehen. Nun ich wollte ein Zeichen setzen und ging am 12.Sept.20 nach München zur Demo. Jetzt mein kurzer Traum: In den frühen Morgenstunden des 12.Sept. wurde ich wach und weinte bitterlich, in mir hörte ich noch den Rest eines Liedes, konnte mich aber nicht vollständig an das Lied erinnern, wusste aber Gott hatte zu mir gesprochen.

Ich fuhr nach München, mit weltlichen Bekannten. Ich fand alle Beiträge sehr gut, aber mein inneres fühlte einfach, das Gott hier fehlt. Als der Fernsehpfarrer Fliege sprach und ein Lied einstimmte, Betete ich nur , “Deutschland wird sich beugen vor Gott und wir werden ein Zeugnis sein für die ganze Welt “. Dann kann Gott übernatürlich eingreifen, weil wir ihm den Platz geben, der ihm gebührt.

Am nächsten Morgen suchte ich einige Zeit nach den Song im Netz bis ich ihn endlich fand.

Ich kannte das Lied nicht!! Nun es heißt: ” Deine Herrlichkeit sehen” David Michael Boyd, Vinyard Music.
Unabhängig dazu die “Prophetie für Gottes Volk in Deutschland, die Erschütterung wird weitergehen.” von Gotteshaus vom 17.Mai 2020. Das Lied, der Traum, die Prophetie, alles ergibt ein Ganzes. Nun passte alles zusammen. Mein Gebet ist dafür zu beten, das wir “Deutschland auf unsere Knie fallen , das Deutschland sich beugt und alles Welt es sehen wird und wir damit ein Zeichen für die ganze Welt setzen.” Ich hätte noch viel mehr schreiben können, habe es aber aufs Wesentliche beschränkt.
Deine Herrlichkeit sehen lyrics – Vineyard – Liedtext

Vater aller Schöpfung
Zeig Deinen göttlichen Plan
Dein Volk, das Du Dir erwählt hast
Lass es aufstehen im Land

Die ganze Schöpfung sehnst sich
Das Du Dich zeigst in Deiner Macht
Gieß Deine Salbung auf uns
Lass dies die Stunde sein

Chorus
Lass uns Deine Herrlichkeit sehen
Lass sie weiter gehen zu den Völkern
Deine Nähe füllt diesen Raum
Denn wir suchen Dein Angesicht

Herrscher aller Völker
Lass die Welt endlich sehen
Die Fülle Deiner Verheissung
Deine Gemeinde im Sieg

Komm zu uns und berühr uns
Rüst uns aus, mach uns stark
Übernimm unsere Schwachheit
Damit wir aufstehen zum Kampf
Wiederhole Chorus

Dein Reich komme, Herr
Dein Wille gescheh
Lass uns auf Erden sehn
Jesus in Herrlichkeit
2mal, 1mal

In Herrlichkeit
Lass uns Deine Herrlichkeit sehn
Gib uns mehr
Gib uns mehr
Wir brachen Dich, wir brauchen Dein Feuer

Lass uns Deine Herrlichkeit sehen -4mal
Lass sie weitergehen zu den Völkern
Deine Nähe füllt diesen Raum
Denn wir suchen Dein Angesicht


0 0 abstimmen
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Über ein Kommentar würden wir uns freuen.x
()
x