MEINUNG & WAHRHEIT – der 1.August 2020 in Berlin

Wir setzen uns ja gerade unter anderem für das Grundrecht der Meinungsfreieheit ein. Es ist so wichtig, dass man in Deutschland wieder – bzw. noch – angstfrei und ohne diffamiert zu werden, eine andere Meinung als die Regierung haben darf!

Gerade als Christen dürfen und müssen wir lernen, dass man liebevoll und respektvoll miteinander umgeht, selbst wenn man völlig anderer Meinung ist.

Wir dürfen gemeinsam um die Wahrheit ringen – ohne uns auf dem Weg dahin, gegenseitig zu verurteilen.

Mehrer große Fragen stehen im Raum:

Hat die Presse bewußt falsche Teilnehmer-Zahlen geliefert, um eine große Bewegung als klein und unbedeutend darzustellen?

Werden Demo-Teilnehmer bewußt falsch dargestellt? – alles rechtsradikale Verschwörungstheoretiker und quasi „Vollidioten“.

Schimpfworte und Stigmatisierungen helfen – so meine ich – bei er Wahrheitsfindung nicht weiter.

Jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn!

Jakobus 1:19

Ich möchte Euch gerne nochmal auf ein paar weitere Hintergrundinformationen zur Demo am 1.8.2020 in Berlin hinweisen.

Hier seht ihr einen Kurzbericht mit eignenen Augen:

Hier seht ihr den kompletten 5-stündigen livestream:

17.000 ?? … Kann das wahr sein die Fanmeile allein fasst um die 350.000 Menschen … Da haben die Mainstreammedien (die offensichtlich ab 16:00 Uhr schon keinen Reporter mehr vor Ort hatten) um das 30 fache zu niedrig geschätzt.

Alle Bilder bei Tagesschau und anderen Medien stammen vom vormittag oder maximal 14:30h und zeigen kleinere Menschenmengen…

Die Regierung und die Medien betonen, wie schlimm und rücksichtlos es ist, dass die bösen „querdenker“ keinerlei Hygieneregeln einhalten wollten und man deshalb (aufgrund von Mißachung) die Versammlung abbrechen mußte. 

Ganz im Gegensatz dazu steht: 
– Michael Ballweg hat von Anfang an auf allen Demos (siehe Stuttgart) immer außerordentlich auf die Abstandsregeln geachtet. Schaut Euch das bei Youtube gerne auf jeder Demo an. 
https://youtu.be/zb3uSP8CkRA

– alle Teilnehmer wurden immer gebeten, Zollstock und Kreide mitzunehmen und sich ihren Bereich zu zeichenen. 
– Dazu braucht man viel Platz (jeder braucht min 4m2)
– Dieser Platz wäre auf dem Tempelhofer Feld mit 3,5 Mio m2 gewesen. 
– Das Tempelhofer Feld wurde von Michael Ballweg ungefähr am 1 Juni 2020 als Versammlungsort für 500.000 Menschen beantragt. 

Die Stadt hat wochenlang keine verbindliche Zusage gegeben und versucht die Antwort hinauszuzögern. Dann wurde seitens der Versammlungsbehörde das Tempelhfer Feld kurzfristig abgesagt! Man mußte einen anderer Demo-Ort wählen.

Man hätte aber mindestens 2 Millionen Quadratmeter benötigt. Das wußte die Polzei schon vorher. Der 17 Juni war zu klein.

Nun hat man 48h vor Beginn der Versammlung – und zwar einer Demo ganz besonders gegen Masken – mitgeteilt, dass man erstmalig auf dieser Demo eine komplette Maskenpflicht seitens der Behörden fordere (was es bei keiner Demo im Freien je gegeben hatte). Also: Der blanke HOHN für jene, die keinen Maulkorb wollen!

Zum Thema WAHRHEITSLIEBE & FAIRNESS:
Dies ist aus meiner Sicht für jeden Christ ein MUSS. Insofern fände ich es schön, wenn alle anderen Kritiker unserer Demo zur Kenntnis nehmen, dass das Stilmittel der LÜGE (welches die Presse nun so offensichtlich wählte) vollkommen inakzeptabel ist. 

Seit dem 1. August 2020 kann jeder, der es wissen will, über die Wahrhaftigkeit der Medienarbeit in Deutschland aufgeklärt sein. 

Die Presse schreibt: 17.000
Realität: Mindestens 200.000 (unterst möglicher Wert)

Presse: Demo um 14:30h (wahlweise 16:30) abgesagt und aufgelöst.
Realität: Abschluß-Demo wurde überhaupt erst um 16:00 eröffnet und exakt 16:52 offiziell aufgelöst. Am 17.Juni standen aber bis mindestens 19.00h gut 200.000 Menschen.

Presse: Teilnehmer sind rechtsoffene Verschwörer.
Realität: Bürger aus jeder Schicht der Gesellschaft – insgesamt wohl eher links – die mit der Meinung von anderen Fachleuten wie Prof. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. Karina Reiss übereinstimmen. 

Presse: 3 Polizisten an diesem Tag verletzt (wohl bei Antifa in Neukölln)
Realität: vollkommen friedliche Kundgebung – aber am Ende wurden unschuldige Menschen (für die Statistik) kurzzeitig verhaftet um ein paar Zahlen in der Statistik zu haben, mit denen man das Image schmälern kann.

Offensichtlich will man etwas verheimlichen und ist nachweislich bereit, zu lügen (wie gedruckt)- und das sollte kein Christ unterstützen. 

Offensichtlich soll unbedingt verhindert werden, dass gerade ein enormer Anteil der Bevölkerung in Berlin ein Zeichen gesetzt hat.


0 0 Stimmen
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
0
Über ein Kommentar würden wir uns freuen.x
()
x